Skip to main content

Sägen Ratgeber - welche Säge eignet sich wofür?

Kapp-Gehrungssäge Ratgeber

Kappsäge

Die Kappsäge dient in erster Linie dem schnellen & genauen Ablängen von Werkstücken. Ist der Sägekopf zusätzlich in der Neigung verstellbar (schwenkbar), dann handelt es sich um eine Kapp-Gehrungssäge. Darüber hinaus ist der Sägetisch drehbar, sodass sowohl gerade Schnitte als auch horizontale wie vertikale Winkelschnitte möglich sind. Neben diversen Zusatzfunktionen bieten viele Kappsägen einen integrierten Laser für eine exaktere Schnittausführung.

Zug-Kapp-Gehrungssäge Ratgeber

Zug-Kapp-Gehrungssäge

Im generellen Aufbau sind Zug-Kapp-Gehrungssägen den Kappsägen gleich. Der Unterschied besteht darin, dass der Sägekopf durch die meist kugelgelagerte Zugfunktion bewegbar ist. Dadurch können weitaus breitere Werkstücke gesägt werden. Diese Sägen-Art finden oft ihren Einsatz beim Verlegen von Laminat- oder Parkett-Paneele.

Tischkreissäge

Tischkreissäge

Im Gegensatz zur Kappsäge, bei der das Werkstück durch die Spannvorrichtung fixiert werden kann, wird bei der Tischkreissäge das Werkstück durch den Anwender selber über den Sägetisch geschoben. Hierzu wird gerne ein sog. Schiebeschlitten verwendet. Insgesamt bietet die Tischkreissäge je nach Modell einen großen Sägetisch und damit die Möglichkeit größere und auch sperrige Werkstücke zu sägen. Neben kabelgebundenen Maschinen finden sich auch akkubetriebene Tischkreissägen auf dem Markt. Die Bandbreite an Materialien und Werkstoffen, die gesägt werden können, ist aufgrund der Flexibilität sehr groß.

Formatkreissäge

Die Formatkreissäge ähnelt der Tischkreissäge sehr stark. Wie die Bezeichnung schon andeutet, können mit dieser Säge genau Format gesägt werden. Bedeutet sie ist bezüglich der Schnittpräzision nochmal genauer als die Tischkreissäge. Durch einen zusätzlichen Schiebeschlitten liegen die Werkstücke fest, ohne zu verschieben etc. und werden dann dem Sägeblatt zugeführt.. Sie wird beispielsweise zum winkelgenauen Sägen oder zum kontrollierten Besäumen von Massivholz in der Tischlerei verwendet.

Dekupiersäge

Dekupiersäge

Bei einer Dekupiersäge handelt es sich um eine Säge für seine feine Arbeiten. Sie besteht aus einem Bügel, einem kleinen Sägetisch sowie einem dünnen Sägeblatt. Dieses wird durch den Motor so angetrieben, dass es sich auf und ab bewegt. Per Hand und damit freihändig wird das jeweilige Werkstück (z. B. Holz) durch das Sägeblatt geführt. Die Besonderheit ist hierbei, dass mit der Dekupiersäge sehr enge Kurven und sehr feine Konturen gesägt werden können, was mit einer Tischkreissäge gar nicht möglich ist. 

Bandsäge

Bandsäge

xy

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Bewerte diesen Artikel : )

Vergebe bis zu 5 Sterne

Durchschnittsbewertung / 5. Anzahl: